Von uns bediente Industrie- und Marktbereiche

Kontakt

Vertrieb

Matthias Hagen

T: +49 9273 500 150

matthias.hagen(at)ltb.de

QuickLinks

Stationäre Verbrennungsmotoren, Gasturbinen und Industrie-Heizkessel

Wenn Verbrennungsmotoren ortsfest sind und verwendet werden, um Wärme, Kälte und/oder Strom zu erzeugen, werden sie in der Regel als Kraft-Wärme-Kopplung-(KWK-)Einheiten bezeichnet. Zu den typischen Emissionen von Verbrennungsmotoren zählen CO, HC (VOC/HAP), NOx und PM – je nach Art und Qualität der verwendeten Brenn- und Schmierstoffe. Emissionen können mit LTB OxiTHERM katalytischen und nichtkatalytischen Oxidations-Technologien bzw. LTB NOxiTHERM SCR DeNOx-Anlagen beseitigt werden.

Gasturbinen (GT) sind Sonderformen von Verbrennungsmotoren, entweder ohne Wärmerückgewinnung ("einfacher Zyklus") oder mit Abhitzedampferzeuger ("kombinierter Zyklus"). Aus mechanischer Sicht sind Gasturbinen weniger komplex als Verbrennungsmotoren, da sie nur ein bewegliches Teil haben. Die Möglichkeit des Betriebs bei höheren Temperaturen bedeutet auch, dass höhere Wirkungsgrade erzielt werden können. Typische Emissionen von Gasturbinen-Anlagen sind CO und NOx. Oxidations- und SCR-Katalysatorsysteme werden typischerweise verwendet, um Gasturbinen-Emissionen in Abhängigkeit von den Grenzwerten zu steuern.